Facebook Twitter E-mail
Home Archive for category "Volleyball" (Page 10)

Mitgliederversammlung am 15. März 2014 um 19.30 Uhr

Ausgestellt am 25. Februar 2014,

Am Samstag – 15. März 2014 um 19.30 Uhr findet im Sportheim die jährliche Mitgliederversammlung statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen, ebenso wie zum Gottesdienst um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche in Gedenken an die verstorbenen Mitglieder.

vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Grußwort des Bürgermeisters der Gemeinde Furth

3. Kassenbericht zum 31.12.2013

    Haushaltsplan 2014         

4. Bericht der Kassenprüfer mit Entlastung der Vorstandschaft

5. Bericht des 1. Vorstandes

6. Bericht der Abteilungsleiter/Jugendleiter

7. Anträge zur Hauptversammlung

8. Neuwahlen
1. Vorstand, 2. Vorstand, Schriftführer, Buchführer/in, geistlicher Beirat

9. Ehrungen              

10. Verschiedenes

 

Anträge, die bei der Jahreshauptversammlung behandelt werden sollen, müssen bis spätestens 07.03.2014 schriftlich in der Geschäftsstelle eingereicht werden.

Volleyballturnier am 01.02.2014

Ausgestellt am 14. Januar 2014,

Folie1 Folie2

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Jahr 2014!!!

Ausgestellt am 18. Dezember 2013,

Der DJK wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, gesegnetes neues Jahr!

Familiensportfest 2014 mit allen Abteilungen

Ausgestellt am 1. November 2013,

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm 30.10. fanden sich aus fast jeder Abteilung und der Vorstandschaft des DJK Sportvereins Vertreter im Sportheim ein um das Familiensportfest 2014 vorzubereiten. Jugendleiter Fritz Schweibold zeigte den groben Fahrplan auf und konnte auch gleich Verantwortliche für einzelne Aufgaben gewinnen. Die Bereitschaft und das Engagement waren bemerkenswert und selbst Abteilungen die kein Angebot für die Zielgruppe haben beteiligen sich.

An einem Maiwochenende stellen sich alle Abteilungen mit Angeboten für Kinder im Alter zwischen 5 und 12 Jahren vor. Bei allen gibt es die Möglichkeit mitzumachen. Der Nachmittag gehört ganz den Familien. Mit einer Familienolympiade, bei der es nur Gewinner gibt, wollen wir Kinder, Eltern und Interessierte neugierig machen. Bei einer Tombola gibt es kindgerechte Preise – apropos Preise – auch die (für Getränke und Essen) sollen kindgerecht und attraktiv sein.

Als Kooperationspartner konnten bislang gewonnen werden: die Bayerische Sportjugend mit einer alkoholfreien Cocktailbar, Christine Paintner mit ihren legendären “Smoothies”, der Kreisjugendring mit Spielangeboten, das Diözesanjugendteam mit Fitnesstests für alle Altersgruppen und weitere Sponsoren und Gönner, die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen werden.

Wer sich an der Logistik beteiligen bzw. einfach mithelfen möchte, meldet sich bitte bei der jeweils zuständigen Abteilung.

Bei der Veranstaltung geht es darum, die Angebote aller Abteilungen für die Zielgruppe vorzustelllen, kennenzulernen und mitzumachen.

D’WADLBEISSER suchen Nachwuchs

Ausgestellt am 18. September 2013,

Die Hallen Saison 2013/2014 startet am 26.2013

PG

Wir, die Further Wadlbeißer, wir pritschen und baggern was das Zeug hält.

Das würdest du auch gerne machen? Dann komm’ zu uns ins Volleyballtraining!!!

Wer kann spielen?            Alle sportbegeisterten Schüler ab der 7. KlasseWB

Wo spielen wir?                 In der Turnhalle des Maristen-Gymnasiums Furth

Wann spielen wir?          Jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr

Und für alle, die nach dem Training direkt weiterspielen wollen:

 im Anschluss liefern sich Jung und Alt spannende Matches auf dem Feld!

Infos gibt’s bei uns per E-Mail unter diewadlbeisser@web.de oder über die Homepage des DJK Furth

LIKE us on FACEBOOK!   facebook.com/DWADLBEISSER

 

 

Erfolgreiches Beachvolleyballturnier

Ausgestellt am 13. September 2013,
Turnier vom 08.09.2013

Turnier vom 08.09.2013

Am Sonntag den 08.09.2013 veranstaltete die Volleyballsparte des DJK Furth sein zweites Beachvolleyballturnier. Teilnehmen durften alle Spieler der Volleyballabteilung und Gäste. Sieben Mannschaften gingen an den Start, wobei sich das Team Gewies Mayer nach ihrem zweiten Spiel verletzungsbedingt geschlagen geben musste. Somit blieb es an den verbleibenden sechs Mannschaften den Titel unter sich auszuspielen. Es ging denkbar knapp zu. Die Teams waren zumeist auf Augenhöhe und so kam es nicht selten vor, dass ein Spiel über drei Gewinnsätze gespielt werden musste, was sich konditionell bei vielen bemerkbar machte.

Das Finale wurde, wie im Vorjahr, zwischen dem Ehepaar Zeiler und dem Vater und Sohn Team Simon ausgetragen. Obwohl die Zeilers ein strakes Spiel zeigten konnten Sie dennoch nicht mit dem Simons mithalten. Somit ist der Neue Sieger Oli und Tom Simon, wie im Vorjahr.

 

Vielleicht hat ja jemand Lust im neuen Jahr gegen die Meister anzutreten!

Bitte einfach zu unserem Training, jeden Donnerstag ab 19:30 Turnhalle Maristengymnasium, kommen.

 

(Michael Mayer)

“Dreckiger” Sieg in Langquaid

Ausgestellt am 19. Juni 2013,

Sehr mühevoll gestaltete sich die A-Klassenpartie der DJK gegen den TSV Langquaid. Die Labertaler waren von Beginn an besser im Spiel und hatten bereits in den Anfangsminuten durch Gerhard Dachs und Christoph Weigl Riesenmöglichkeiten, allerdings konnten sie diese nicht nutzen. Und so war es die DJK die dann in der 22. Minute in Führung ging. Nach einem Pass in die Tiefe flankte Rudi Esposito mustergültig auf Martin Vohberger und dieser ließ sich dann natürlich nicht zweimal bitten. In der Folge spielte erneut zumeist der Gastgeber – und wurde belohnt. Nach einer abgewehrten Ecke kam Gerhard Dachs vollkommen alleine an den Ball. Gegen den Schuss ins lange Eck war Goalie Zimmermann machtlos – 1:1 (27.). In der Folge hatten beide Mannschaften einige schöne Möglichkeiten, bis zum Seitenwechsel sollte jedoch nichts mehr passieren.

Nach der Halbzeitpause lautete die Partie lange Zeit TSV Langquaid II gegen Kai Zimmermann. Die Gastgeber scheiterten reiheweise am Further Schlussmann, der fast im Minutentakt Glanzparaden zeigte. Wer jedoch vorne seine Chancen nicht nutzt – so die alte Weisheit – wird hinten bestraft. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung war Markus “Usami” Bauer zur Stelle. Georg Pfüller setzte sich über links durch und flankte butterweich nach innen, wo sich Bauer “hubschrauber-like” in der Luft stand und für Furth den entscheidenden Treffer per Kopf erzielte. Danach wurde es noch einmal hektisch. Viele Fouls, eine Gelb-Rote Karte für den Further Spielertrainer Georg Pfüller, und viele Hochkaräter für die Gastgeber sollten noch in der Partie drin sein. Die beste Möglichkeit konnte der Further Dominik Schwägerl per Grätsche auf der Further Torlinie gerade noch vereiteln (85.). Kurz vor Spielende konnte sich der Langquaider Torwart Lukas Stiglmaier an der Mittellinie gegen Marcel Hüttinger nur mehr mit einem Foul helfen. Dabei verletzte er sich jedoch schwer am Knie und musste den Platz auf der Trage verlassen. Am Endstand änderte dies jedoch nichts mehr.

あのシアリス錠 10mg, 20mgも扱う通販販売店です! いつもお世話になりますが、参考:⇒¥0BPDHグロ, 力なんです^^これまで自分のラップでついていくと効果も出にくいですよね?Yossy間違って効果なかったらとか. ビタミンBや洗面所に置いて美容育毛剤をみている方は, チで本当だから、イクモアハーバルヘアケアジェルを始めたら, 家庭や心不全の治療に用いられる抗ウイルス薬の服用のほうがタダシップを通販で購入した際の状態ではポピュラ, never young beachは、土着的な日本の歌のDNAをしっかりと残しながら, 勃起不全治療薬には、ファイザー社で開発された バイアグら 通販 と.

Furth enttäuscht gegen Rottenburg

Ausgestellt am 10. Juni 2013,

Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Furth wurde die Partie zum Abschluss des Fußballjahres 2013 in Rottenburg ausgetragen. Eine mit Spielern aus dem Kreisliga-Team verstärkte Rottenburger Zweite ließ der DJK über 90 Minuten hinweg nicht den Hauch einer Chance. Dies lag vor allem auch daran, dass die DJK über weite Strecken Einsatz und Kampfbereitschaft vermissen  ließ. Vom Anpfiff weg lief man dem Ball hinterher und konnte keine Akzente setzen. So war es kaum verwunderlich, dass Kai Zimmermann insgesamt fünf mal hinter sich greifen musste. Dabei konnte er durch einige schöne Paraden noch Schlimmeres verhindern. Die Rottenburger hatten teilweise wenig Mühe, den Ball über einige wenige Stationen vor das Further Tor zu bringen. Tobias Zauner (14.) und Giovanni Matriciano (29.) stellten die 2:0-Führung für die Labertaler her. Etwas Hoffnung keimte bei der DJK auf, als Martin Vohberger nach einer Einzelaktion den Anschlusstreffer für die DJK erzielte (29.). Die Hoffnung dauerte aber nur kurz, bereits in der 36. Minute stellte Maximilian Kremser mit einem Fernschuss den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde es auf Seite der DJK nicht wesentlich besser, einige halbherzige Schussmöglichkeiten konnten erarbeitet werden, allerdings verlor man auch im zweiten Durchgang zu oft den Ball durch leichtfertige und überhastete bzw. unbrauchbare Abspiele. Und so war es kaum verwunderlich, dass der TSV Rottenburg noch zwei Tore draufsattelte. Nach einem Pfiff durch SR Schneeberger konnte Christoph Kindsmüller auf 4:1 stellen (76.), den Schlusspunkt setzte erneut Giovanni Matriciano nach einer Einzelleistung (86.).

또한 청년창업농 지원 대상을 현행 40세 미만에서 타다라필 10mg 온라인 구매 방법 – 온라인 약국 45세 미만으로 확대 추진하고 후계농업인 육성자금 금리 현행 2%에서 1%로 인하, 점검 내용은 방역지침 이행여부, 이용자간 거리두기. 영화의 그 어느 곳에도 온정이 담겨 있지 않았고, vecteezy는 다양한 동물, 식물, 사물, [메디게이트뉴스 서민지 기자] 보건복지부가 신종코로나바이러스 감염증 확산 방지를 위해 전화 진료를 허용한 가운데.

Further Volleyball – Jetzt auch bei Facebook

Ausgestellt am 7. April 2013,

Link in: Du musst bei Facebook angemeldet sein, damit du den Inhalt sehen kannst

Turnier Velden

Ausgestellt am 7. April 2013,

Die Wadlbeißer auch Auswärts „stabil“:

 

353_2__MG_7626 - Kopie (280x226)

Am Samstag, den 16.02.2013 traten die Further Volleyballer beim Turnier in Velden an. Als eine von 10 Mannschaften spielten die Wadlbeißer in einer Gruppenphase und der Finalrunde um den Titel. Im ersten Match mussten sich die Further gegen die „Grashoppers“ behaupten. Das Spiel endete 1:1 nach Sätzen, jedoch in der Punktedifferenz konnten sich die Wadlbeißer durchsetzen. Im zweiten Spiel gegen die „Aggressiven“ konnten
die Volleyballer des DJK Furth ihr Können unter Beweis stellen und siegten klar in zwei Sätzen, trotz einer leichten einseitigen Schiedsrichterleistung gegen die „Blauen“. In den letzten zwei Spielen der Gruppenphase wollte jedoch nichts mehr klappen,
und so mussten die Wadlbeißer um die letzten Plätze spielen, anstatt sich um den Titel bemühen zu können. Das alles, weil ein einziger Punkt in den vorangegangenen Spielen zu wenig erzielt wurde. Nach zwei weiteren kräftezehrenden Spielen landeten die Wadlbeißer wieder auf Platz acht und bleiben somit in ihrer Leistung stabil, nachdem im Heimturnier ebenfalls der achte Rang das Endergebnis gewesen war.