Facebook Twitter E-mail
Home Uncategorized Erfolgsserie des Further Tischtennis reisst nicht ab

Erfolgsserie des Further Tischtennis reisst nicht ab

Ausgestellt am 28. Januar 2018,

Der erste Monat des Jahres ist noch nicht einmal vorbei und doch kann die Further Jugend bereits etliche Erfolge vorweisen.

Am ersten Januar-Wochenende findet in Straubing traditionell das Salberg-Turnier statt. Diesmal traten dort drei junge Spieler aus Furth gegen die niederbayerische und oberpfälzische Konkurrenz an. Im Doppel konnten Fabian Frankl und Michael Rettenberger das Turnier souverän vor Christopher Witthöft und seinem Vilsbiburger Doppelpartner gewinnen. Im Einzel gewann in einem spannenden Finale Fabian Frankl knapp vor Michael Rettenberger den Titel. Christopher Witthöft musste sich nach einer hervorragenden Vorrunde (ohne Satzverlust) im Viertelfinale knapp geschlagen geben.

Beim ersten Kreisranglistenturnier in Kronwinkl deklassierte Michael Rettenberger die gesamte Konkurrenz (in sechs Spielen nur einen einzigen Satz verloren) und gewann das Turnier in der Altersklasse Schüler B (11-12 Jahre).  Lorenz Rettenberger holte sich bei der Altersklasse C (10 Jahre und jünger) ebenfalls den Titel. Bei der Jugend (Alter 15-17 Jahre) konnte sich Johannes Amann durchsetzen und ebenfalls den ersten Platz erringen. Damit holte der DJK SV Furth drei der vier Titel bei den Jungen. Fabian Frankl brauchte bei diesem Turnier gar nicht antreten, da er sich bereits zuvor für das Bezirksturnier qualifiziert hatte.

In den Kreisligen haben bereits die ersten Spiele der Rückrunde stattgefunden. Drei der vier Further Mannschaften sind im vorderen Tabellendrittel zu finden. Die Erste steht momentan nach ihrem gestrigen Sieg gegen den Tabellenführer auf Platz zwei und hat die wenigsten Negativpunkte in der Liga. Auch die Zweite konnte sich gestern gegen den Tabellenführer in ihrer Liga durchsetzen und belegt ebenfalls den zweiten Platz. Die Dritte musste nach ihrer ersten Niederlage ihren Spitzenplatz abgeben und rangiert derzeit knapp auf dem dritten Platz (ein Spiel weniger).

Am vergangenen Freitag fand in Passau die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schüler B statt. Furth hatte ja im Dezember den Titel im Kreis im Finale gegen Kronwinkl und Rottenburg gewinnen können. Im Bezirksfinale hatte die gegnerische Mannschaft aus Passau unseren Spielern nicht viel entgegenzusetzen und Fabian Frankl, Michael Rettenberger, Julian Pable und Christopher Witthöft wurden verdient niederbayerische Mannschafts-Meister.

Am heutigen Sonntag stand für zwei Further Mannschaften bereits das nächste Turnier an: Der Kreispokal. In der Altersklasse Nachwuchs (U15) konnte sich Furth mit Josef Reischl, Moritz Sossau und Anton Haimerl im Finale mit 4:0 gegen Landshut durchsetzen und wurde Pokalsieger. In der Altersklasse Jungen konnten alle Kreisligamannschaften aus dem Bereich Landshut/Dingolfing mitmachen. Nach einer Vorrunde trafen sich heute in Landshut die besten acht Mannschaften zur Endrunde. Im Viertelfinale setzen sich die Further Spieler gegen Landshut mit 4:0 durch. Im Halbfinale konnte Rottenburg den Finaleinzug von Michael Rettenberger, Julian Pable und Fabian Frankl auch nicht verhindern. Das Endspiel gegen Kumhausen gestaltete sich dann als wahrer Krimi. Nach der ersten Einzelrunde und dem Doppel stand es 2:2. Das nächste Einzel ging leider an den Gegner und erhöhte damit den Druck auf unsere Jungen enorm – schließlich konnten sie sich jetzt bei den letzten beiden Spielen keine Niederlage mehr erlauben. Michael Rettenberger gewann sein Einzel überlegen. Jetzt hing alles an Fabian Frankl, dessen Spiel bis zum Ende sehr spannend verlief. Immer wieder wurden Rückstände von beiden Spielern wieder aufgeholt bis es am Ende im fünften und letzten Satz 9:9 stand und es in der Halle sehr still wurde. Fabian behielt aber die Nerven und holte die beiden Siegpunkte für Furth und sicherte uns damit den zweiten Titel an diesem Tag.