Facebook Twitter E-mail
Home Fußball DJK Furth – TSV Landshut-Auloh

DJK Furth – TSV Landshut-Auloh

Ausgestellt am 12. Mai 2013,
DJK wieder in der ErfolgsspurNach zuletzt drei sieglosen Spielen empfing die DJK mit dem TSV Landshut-Auloh einen der bereits feststehenden zwei Direktabsteiger aus der Kreisliga Landshut. Vor nur 50 Zuschauern, was wohl dem Wetter sowie dem Muttertag geschuldet war, zeigte sich die DJK über 90 Minuten hinweg als die bessere Mannschaft. Während die Gäste in Form eines Lattenknallers in der 15. Minute nur eine hochkarätige Tormöglichkeit hatten, erspielte sich die DJK vom Anpfiff weg Tormöglichkeiten teilweise im Minutentakt. Rudi Esposito, Mirko Schade, Tobias Zauner… (die Liste lässt sich beliebig fortsetzen) vergaben über die 90 Spielminuten hinweg jedoch eine Vielzahl an besten Möglichkeiten (die wohl für zwei Spiele gereicht hätten). So dauerte es bis zur 43. Minute ehe die Grün-Weißen das erste Mal jubeln konnten. Nach einem Eckball legte Mirko Schade per Kopf auf Rudi Esposito ab und dieser erzielte aus der Drehung heraus die Further Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel war dann erneut der Further Spielertrainer zur Stelle. Nach einer Schönen Flanke von Florian Mayrhofer stand Esposito am Fünfmeterraum sträflich alleine und ließ sich diese Gelegenheit zum 2:0 nicht entgehen (49.). Die schönste Kombination des gesamten Spiels führte dann zum 3:0. Über Georg Pfüller und Tobias Zauner gelangte der Ball zum eingewechselten Christoph Berghofer der völlig unbedrängt aus ca. 10 Metern einnetzen konnte (76.). Den Schlusspunkt setzte dann Georg Pfüller gegen dessen Schuss auf der sehr gut aufgelegte Auloher Goalie Marc Haller nichts mehr auszurichten vermochte (88.).