Facebook Twitter E-mail
Home Tischtennis Sechs motivierte Further Kinder holen drei Spitzen-Plätze im Tischtennis-Anfängerturnier

Sechs motivierte Further Kinder holen drei Spitzen-Plätze im Tischtennis-Anfängerturnier

Ausgestellt am 9. März 2016,

Ende Februar fand wieder die alljährliche Kreis-Minimeisterschaft der Anfänger im Tischtennis statt. In Neufahrn kämpften sechs Further Kinder im Alter von höchstens zehn Jahren um eine Startberechtigung beim Bezirksturnier zu bekommen. Dafür mussten sie zu den besten drei Spielern in ihrer Alterskategorie gehören.

Bei den Mädchen traten zwei Spielerinnen an: Franziska Seiler und Isabella Pable, beide in der jüngsten Alterskategorie. Hinter der Bayerbacher Siegerin belegte Franziska Platz zwei und Isabella Platz drei. Sie haben sich damit für die niederbayerische Meisterschaft qualifiziert.

Bei den Jungen hatte es Steven Suworow in der mittleren Alterskategorie am schwersten von allen: Er musste in der größten Gruppe (10 Spieler) antreten. Er belegte trotz gutem Spiel in der Vorrunde Platz vier und verpasste damit den Einzug in die Endrunde nur knapp.

In der jüngsten Alterskategorie traten drei Further Spieler an: Steffen Witthöft, Anton Schmaglowski und Lorenz Rettenberger. Alle drei spielten hervorragend gegen eine starke Konkurrenz. Am Ende konnte sich Steffen durchsetzen und wurde ohne Niederlage Erster. Anton und Lorenz, die erst ein paar Monate zuvor mit dem Tischtennis begonnen hatten, belegten zwar hintere Plätze, waren aber von den anderen nicht leicht zu besiegen und spielten zum Teil spektakuläre Ballwechsel. Anton gewann sogar zwei seiner Spiele und unser jüngster Teilnehmer, Lorenz, konnte zwar bedauerlicherweise keine Spiele gewinnen, aber nahm jedem anderen Spieler mindestens einen Satz ab.

Alle Spielerinnen und Spieler aus Furth waren mit Begeisterung bei der Sache. Eigentlich hätten alle vordere Plätze verdient gehabt!