Facebook Twitter E-mail
Home Fußball Großartiger Pokalfight der B-Jugend

Großartiger Pokalfight der B-Jugend

Ausgestellt am 10. Oktober 2015,

Nach zuvor einem 7:5 Sieg in Kläham und einem 2:2 bei den Vilstal Kickers mit 10 Mann trat am Mittwoch, den 7 Oktober 2015 die B-Jugend der SG Pfettrach/Furth in der 2 Runde des Sparkassenpokals beim Tabellenführer der Kreisklasse Landshut, dem TSV Baierbach an. Beide Mannschaften hatten zuvor in der 1 Runde die jeweils klassenhöheren Teams aus Bruckberg (7:4 SCP) und Landshut Berg (5:1 Baierbach) eindrucksvoll ausgeschaltet. Es entwickelte sich ein großartiger Pokalfight auf Augenhöhe. Obwohl unsere Jungs wiederum stark ersatzgeschwächt mit einem 11Mann Kader antraten, kämpfte und spielte die Mannschaft am oberen Limit und lieferte dem klassenhöheren Favoriten einen Pokalfight auf Biegen und Brechen. Nach der frühen 1:0 Führung durch Patrick Fleischmanns fulminanten Schuss ins untere Eck (6Min) setzte der gegnerische Spielmacher mit der Nr.8 Gallenberger zu einem tollen Solo an und glich kurz danach aus. Als die SGP auf die erneute Führung drückte, kam die eiskalte Dusche in der 27 Min. wiederum durch die Nr.8 Gallenberger, der einen Konter zum 2:1 für sein Team abschloss. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Wütend und ziemlich entschlossen kam unsere Mannschaft aus der Kabine und drehte innerhalb von 20 Minuten das Spiel. Erst war es Breno Huber, der mit einem Supersolo durch die Abwehr der Baierbacher marschierte, dessen Schuß aber der überragende Torwart noch abwehren konnte, allerdings genau vor die Füße unseres Torjägers Philipp Sigl, der den Ball nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff ins Tor abstaubte. In der 60.Min.war es erneut Philipp Sigl, der aus 16m unhaltbar ins linke untere Eck zur erneuten Führung für die SG Pfettrach/Furth einschoss. Das Spiel war nun wiederum gedreht und unsere Mannschaft drückte auf das 4:2, suchte die Entscheidung, doch der Torwart des TSV Baierbach hatte etwas dagegen und hielt beste Schüsse von Breno Huber, Patrick Fleischman und Philipp Sigl in überragender Manier und kürzester Zeit und hielt damit seine Mannschaft im Spiel. So kam es wie so oft im Fußball, der Gegner spielte ebenfalls seine Angriffe gut aus und kam nicht nur zum 3:3 Ausgleich, sondern sorgte innerhalb von 10 Minuten durch seine 2 Top Angreifer mit der Nr.8 und 11 für die Entscheidung, kam damit noch zu einem viel zu hohen klaren 6:3 Sieg. Allerdings auch aufgrund der Tatsache, das unser Abwehrspieler Ernst verletzungsbedingt nicht mehr laufen konnte, kein Einwechsler da war und der Mannschaft auch deshalb immer mehr die Kräfte schwanden. Ein Unentschieden und damit Elfmeterschiessen wäre sicherlich verdient gewesen. Trotzdem war es eine großartige Mannschaftsleistung aus der besonders Patrick Fleischmann und Jonathan Bakehe  herausragten. Fazit: Unsere Mannschaft hat sich bestens präsentiert gegen einen höherklassigen Topgegner. Auf diese Leistung können alle stolz sein.             Charly/G.