Facebook Twitter E-mail
Home Tischtennis Starke Konkurrenz auf der niederbayerischen Tischtennis-Minimeisterschaft

Starke Konkurrenz auf der niederbayerischen Tischtennis-Minimeisterschaft

Ausgestellt am 16. April 2015,

Am vergangenen Samstag fand wieder die alljährliche Bezirks-Minimeisterschaft im Tischtennis statt. Die besten Freizeitspielerinnen und -spieler aus ganz Niederbayern im Alter von zwölf Jahren und jünger trafen in Straubing aufeinander und versuchten in drei verschiedenen Altersklassen der Mädchen und Jungen die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft zu erreichen. In jeder Gruppe konnten bis zu 24 Teilnehmer aus den Kreisentscheiden antreten und nur jeweils die beiden besten kamen weiter. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass es von den neun Further Kindern trotz tatkräftiger Unterstützung zweier Trainer am Ende nur einer von ihnen schaffte. Die beiden Mädchen, Isabella Pable und Franziska Seiler, starteten in der jüngsten Altersklasse. Jede musste gegen sieben Gegnerinnen antreten – in diesem Alter in Bezug auf Kondition und Konzentration eine große Belastung. Beide konnten zwar eine Begegnung gewinnen, doch belegten nach einigen unglücklichen und knappen Niederlagen Franziska Platz 7 und Isabella Platz 8.

bezirks mini 2015 06

 

 

Bei den Jungen traten Oliver Magel, Christopher Witthöft, Benedikt Rettenberger und Julian Pable in der mittleren Altersklasse an. Leider bestand diese Gruppe aus vielen starken Spielern und die Further hatten es sehr schwer. In der Vorrunde wurde die Spieler in zwei Spielgruppen aufgeteilt. Christopher, Benedikt und Julian wurden in die deutlich stärkere Gruppe gelost. Trotz sehenswerter Ballwechsel aller Spieler schaffte es nur Julian in die Endrunde. Oliver hatte es zwar leichter, konnte aber trotzdem nicht viel ausrichten. Julian musste dann in seinem nächsten Spiel gegen den Sieger der anderen Gruppe und späteren Turnierzweiten antreten und brachte in einem spannenden und hochklassigen Spiel eine hervorragende Leistung. Trotzdem musste er sich mit 12:14, 8:11 und 9:11 geschlagen geben und wurde schließlich Fünfter.

Steffen Witthöft, Fabian Frankl und Michael Rettenberger starteten in der jüngsten Altersklasse der Jungen. Steffen erspielte sich dort den fünften Rang während Fabian und Michael zusammen mit einem Spieler eines anderen Vereins um die ersten drei Plätze kämpften. Am Ende wurde Michael durch eine ganze Serie sehenswerter Siege niederbayerischer Minimeister, Fabian holte sich nach einer überragenden Leistung in einem nervenaufreibenden Endspiel über fünf Sätze den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

bezirks mini 2015 09bbezirks mini 2015 11bbezirks mini 2015 13a

Unteres Foto:

vorne von links: Franziska Seiler, Isabella Pable, Christopher Witthöft, Julian Pable, Oliver Magel, Benedikt Rettenberger, Michael Rettenberger, Fabian Frankl und Steffen Witthöft

hinten von links: Die Trainer Franz Hohenschläger und Michael Dörner