Facebook Twitter E-mail
Home Archive for category "Tischtennis"

Further Tischtennis-Jugend bei Bezirksmeisterschaften erfolgreich

Ausgestellt am 13. November 2017,

Auch dieses Jahr konnten unsere jungen Tischtennisspieler in zwei Altersklassen hervorragende Plätze erkämpfen – trotz einer sehr starken Konkurrenz.

Johannes Amann konnte zusammen mit einem Spieler aus Altdorf den niederbayerischen Titel im Doppel erringen.

Fabian Frankl konnte sich souverän (nur einen einzigen Satz verloren!) den ersten Platz in der Einzelkonkurrenz sichern. Auch im Doppel war er zusammen mit Michael Rettenberger vorne dabei. Die beiden Further konnten sich im Halbfinale äußerst knapp gegen Mannschaftskamerad Christopher Witthöft und einen Landshuter Spieler durchsetzen, wurden dann aber im Finale besiegt und sicherten sich damit Platz 2.

Michael Rettenberger und Christopher Witthöft konnten in der Einzelkonkurrenz zwar bis zum Viertelfinale vordringen, hatten dann aber das Pech gegen die beiden späteren Finalisten antreten zu müssen. Beide konnten in der Vorrunde alle Spiele fast ohne Satzverlust für sich entscheiden. Michael besiegte am Anfang des Turniers sogar den späteren Turnierzweiten mit 3:0 Sätzen.

 

Die niederbayerischen Meister im Doppel Johannes Amann und Maximilian Frei

Der niederbayerische Meister im Einzel  Fabian Frankl

Das Team M & M holt Further Dorfmeistertitel

Ausgestellt am 12. November 2017,

Fast jeder kennt das Spiel, die meisten haben sich schon an der Platte versucht, egal ob im Pausenhof, im Schwimmbad oder im Partykeller. Als Wettkampfsport ist Tischtennis nicht so populär wie andere Sportarten, aber im Freizeitbereich wird kaum eine andere Sportart von mehr Leuten betrieben, als die schnellste Ballsportart. Als sogenannter Lifetime-Sport spricht er schließlich ein sehr breites Altersspektrum an. Im Spiel mit- oder auch gegeneinander spielt das Alter nicht die entscheidende Rolle.

Aufgrund dieses Hintergrunds und der Tatsache, dass es bei den letzten derartigen Turnieren allen Teilnehmern unwahrscheinlich Spaß gemacht hat, hat sich die Tischtennisabteilung des DJK-SV Furth entschlossen, die 3. Dorfmeisterschaft für Hobbyspieler der Verwaltungsgemeinschaft auszurichten.

Aufgerufen waren alle Vereine, Firmen, Institutionen und auch private Gruppierungen sich mit 2er-Mannschaften zu beteiligen. Elf Teams traten an, um sich den Titel zu holen. Erfreulicherweise beteiligten sich auch einige Frauen an der Meisterschaft. Tischtennis ist schließlich eine hervorragend geeignete Ballsportart für Mädchen und Damen. Mit am Start auch Altbürgermeister Gewies mit dem amtierenden Bürgermeister Horsche, der spontan die Schirmherrschaft übernommen hatte, weil solche Aktionen schließlich den Zusammenhalt in der VG stärken.

In zwei Vorrundengruppen konnten sich die Spieler / -innen für das Hauptfeld qualifizieren. Jeder spielte ein Einzel gegen das gegnerische Team, bei Gleichstand entschied ein Doppel über Sieg und Niederlage. Obwohl viele Teilnehmer äußerten, es geht „nur“ um den Spaß am Spiel in geselliger Runde, sah man sehr wohl den Ehrgeiz in den Gesichtern der Spieler. Die anwesenden Fangruppen sahen viele Emotionen und vollen Einsatz, teilweise auch hervorragenden Tischtennissport.

Am Ende konnte sich die Mannschaft „M & M“ (Michael Erdmann und Markus Biermacher) den Titel ganz knapp, vor der kurzfristig zusammengestellten Spielgemeinschaft Eduard Tadler / Sascha Philipp den Titel sichern. Den 3. Platz holte sich mit Gabi Vallant und Christian Zeiler, das Team “Wadlbeißer II”. Aber auch bei den weiteren Platzierten sah man keine Enttäuschung, sondern zufriedene Gesichter und Freude über einen schönen, sportlichen Nachmittag – bei schlechtem Wetter. Einige der Spieler wollen zukünftig wieder öfters Tischtennis spielen, war im Laufe des Turniers zu hören. Daraufhin bot die TT-Abteilung an, dass sie sich gerne am Dienstag ab 19.30 Uhr im Vereinstraining beteiligen können. Bei entsprechender Nachfrage, auch aus der übrigen Bevölkerung, kann ein extra Spielabend eingerichtet werden, an dem ungezwungen geübt und gespielt werden kann.

 

Foto: Die Teilnehmer der Tischtennis–Dorfmeisterschaft für Hobbyspieler mit den Organisatoren

 

Die Sieger “M&M”

 

Die Zweitplatzierten “Spielgemeinschaft Eduard Tadler / Sascha Philipp”

 

Das Team “Wadlbeißer II” 3. Platz

 

Der ehemalige und der aktuelle “Schirmherr”

 

Impressionen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle TTR-Rangliste

Ausgestellt am 31. Oktober 2017,

Rangliste mit den aktuellen TTR-Werten (nicht QTTR-Werte!) aller Tischtennis-Spieler beim DJK SV Furth (Stand 31.10.2017):

 

Platz TTR-Wert Name Mannschaft
01: 1672 Thomas Zeiler Herren 1
02: 1550 Florian Gamringer Herren 1
03: 1509 Alfred Hohenschläger Herren 1
04: 1443 Ludwig Portner Herren 1
05: 1428 Robert Hohenschläger Herren 1
06: 1402 Thomas Breit Herren 2
07: 1399 Richard Pöll Herren 2
08: 1363 Johannes Amann Jugend 1/ Herren 1
09: 1336 Stephan Strasser Herren 2
10: 1293 Tobias Schlagbauer Herren 2
11: 1281 Peter Limhoff Herren 2
12: 1265 Tobias Kühne Jugend 1/ Herren 3
13: 1248 Tobias Tober Herren 2
14: 1233 Christian Kühne Herren 3
15: 1232 Tobias Hohenschläger Herren 3
16: 1220 Stefan Gernert Herren 4
17: 1211 Khalil Hosseini Herren 4
18: 1210 Franz Hohenschläger Herren 4
19: 1205 Fritz Pohl Herren 3
20: 1164 Fabian Frankl Jugend 1
21: 1152 Michael Dörner Herren 4
22: 1143 Martin Strasser Herren 4
23: 1079 Christopher Witthöft Jugend 1
24: 1077 Georg Memmesheimer Herren 4
25: 1066 Christian Preis Herren 4
26: 1063 Michael Rettenberger Jugend 1
27: 1037 Hubert Pallasch Herren 4
28: 977 Christoph Rogge Jugend 2
29: 966 Daniel Teppert Jugend 2
30: 946 Julian Pable Jugend 1
31: 890 Michael Tadler Jugend 2
32: 887 Matthias Limhoff Herren 4
33: 886 Josef Reischl Jugend 3
34: 881 Moritz Sossau Jugend 3
35: 860 Elias Thurmaier Jugend 3
36: 858 Lorenz Rettenberger Jugend 4
37: 838 Steffen Witthöft Jugend 4
38: 832 Anton Haimerl Jugend 4
39: 797 Benedikt Eibl Jugend 4
40:  761 Korbinian Franz Jugend 4
 754 Steven Suworow Jugend 4

Alle Werte inklusive Historie, Statistiken, usw. sind einzusehen auf: www.mytischtennis.de

Tischtennis-Minimeisterschaft in Furth

Ausgestellt am 23. September 2017,

Traditionell hat sich die Tischtennisabteilung des DJK-SV Furth auch in diesem Jahr an der größten Breitensportaktion des DTTB, der Minimeisterschaft, beteiligt. Hierbei spielen Anfänger bis 12 Jahre, die bisher noch nicht an offiziellen Turnieren und Meisterschaften teilgenommen haben, den Titel unter sich aus. Nach den einführenden Worten von TT-Jugendleiter und Trainer Franz Hohenschläger legten die Kids mit großem Eifer los. In verschiedenen Altersklassen, getrennt nach Mädchen und Jungen, zeigten die 15 angetretenen Minis unter den Augen einiger Eltern manch sehenswerten Ballwechsel und spannende Spiele. Für einen fairen Ausgang der Spiele sorgten einige Nachwuchsspieler der Abteilung, die sich dankenswerterweise als Schiedsrichter – für die nicht immer leichte Aufgabe – zur Verfügung stellten. Die Kinder hatten, wie gewollt, vor allem Spaß an der schnellsten Ballsportart, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen. Die bewährte Turnierleitung mit den Trainern Michael Dörner und Thomas Breit konnte wieder einen reibungslosen Ablauf ohne großen Leerlauf gewährleisten und folgende Ergebnisse ermitteln:

Leider hat sich nur ein Mädchen für das Turnier gemeldet. Amelie Schwanner war somit automatisch für den Kreisentscheid qualifiziert. Sie hat es sich auch redlich verdient, weil sie sich achtbar mit den Jungs gemessen hat.

Jungen Jahrgang 2005 – 2006: 1. Anton Haimerl, 2. Josef Reischl, 3. Benedikt Eibl, 4.Lukas Franz

Jungen Jahrgang 2007 – 2008: 1. Moritz Sossau, 2. Julian Burkart, 3. Valentin Ausmann, 4.Florian Wenleder, 5. Thomas Wenleder

Jungen bis Jahrgang 2009:  1. Lorenz Rettenberger, 2. Philipp Krebs, 3. Michael Kindsmiller, 4. Simon Krebs, 5. Tom Hohenschläger

Bei der Siegerehrung erhielten alle Kinder für ihre Mühen Urkunden der Minimeisterschaft. Außerdem konnten sie sich Sachpreise auswählen, welche die örtlichen Banken, Edeka Tesler und die Engel-Apotheke zur Verfügung gestellt haben.

Bis Mitte Februar 2018 haben die qualifizierten Talente nun Zeit, sich beim Kindertraining des DJK-SV für den Kreisentscheid vorzubereiten. Die Besten können  sich dann über den Bezirksentscheid bis hin zur Endrunde des Landesverbands Bayern spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme im nächsten Jahr am Bundesfinale.

Für alle die Lust bekommen haben, den Schläger regelmäßig am Tischtennistisch zu schwingen, findet jeden Samstagvormittag um 11 Uhr sowie dienstags um 18 Uhr in der VS-Turnhalle ein Training statt. Unter fachlicher Anleitung von Trainern werden die Kinder in die Künste des Tischtennissports eingewiesen.

 

 

Die glücklichen Gewinner der Further Minimeisterschaft mit der Turnierleitung und den jugendlichen Helfern

 

 

 

 

 

 

 

 

Fabian Frankl wird Neuburger Stadtmeister im Einzel und Doppel

Ausgestellt am 23. September 2017,

Jedes Jahr ist die Stadtmeisterschaft in Neuburg kurz vor Saisonbeginn ein willkommenes Turnier, um nach der Sommerpause wieder so richtig in den Tischtennissport einzusteigen. Dieses Jahr hat Fabian Frankl als Einziger des DJK SV Furth daran teilgenommen. In fünf Einzelbegegnungen konnte er demonstrieren, wie gut er durch intensives Training in den letzten Jahren geworden ist: Mit nur einem einzigen Satzverlust konnte er souverän die Meisterschaft in seiner Altersgruppe für sich entscheiden. Zusammen mit einem Spieler vomSC Lenting sicherte er sich auch noch den Meistertitel im Doppel. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Sommerfest der Tischtennisabteilung

Ausgestellt am 23. Juli 2017,

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes für das diesjährige Sommerfest: stürmisch, regnerisch, kalt. Am Ende war es etwas windig und die fehlende Hitze war bei 21 Grad durchaus zu verschmerzen. Auch wenn einige Spieler wegen konkurrierender Veranstaltungen (unter anderem LaHo, Sportveranstaltung) nicht oder nur kurz kommen konnten, wurde es trotzdem ein gut besuchtes Fest mit 70-80 Gästen, darunter erfreulicherweise viele neue Gesichter. Der Grill wurde angeheizt, die Kinder und Jugendlichen spielten auf der Anlage vor dem Vereinsheim, viele Gespräche wurden geführt – am Ende waren alle zufrieden.

Auch Ehrungen standen diesmal wieder auf dem Programm: Ludwig Portner bekam eine Auszeichnung dafür, dass er seit 50 (!) Jahren aktiv Tischtennis spielt; auch unser Abteilungsleiter, Fritz Pohl, kann mittlerweile auf stolze 40 Jahre zurückblicken. Die dritte Mannschaft (Fabian Frankl, Michael Rettenberger, Christopher Witthöft und Julian Pable) konnte die Meisterschaft in ihrer Liga erringen. Fast alle diese Spieler und auch Johannes Amann von der ersten Jugendmannschaft hatten aber in der letzten Saison noch viel mehr erreicht: Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene, mehrfache Qualifikationen für südbayerische Turniere, die bayerische Vizemeisterschaft mit der Schulmannschaft… ein sehr erfolgreiches Jahr (siehe auch Berichte auf der Homepage).

TT-Bezirksligamannschaft gewinnt Relegation

Ausgestellt am 16. Mai 2017,

Die Stärke der Herren-Mannschaften in der 3. Bezirksliga im Tischtennis war in dieser Saison sehr ausgeglichen. Es gab deshalb viele Spiele mit einem knappen Ergebnis und man konnte nicht sagen, wer am Ende um den Aufstieg oder den Abstieg kämpfen würde. Unsere erste Mannschaft hatte leider etwas Pech und verlor deshalb einige Mannschafts- und Einzelspiele, bei denen ein Sieg durchaus in Reichweite gewesen war. Am Ende der regulären Spielzeit fand sie sich aus diesem Grund auf dem achten Platz in der Tabelle wieder – lediglich acht Punkte vom dritten Platz entfernt! Sie musste deshalb in der abschließenden Relegationsrunde gegen den TSV Marklkofen antreten, der sich zuvor gegen den TSV Mainburg durchgesetzt hatte.

Zum Auftakt konnte die Erste erfreulicherweise zwei der drei Doppel für sich entscheiden. Auch bei den Einzeln baute sie zuerst den Vorsprung auf ein 5:2 aus. Doch Marklkofen gab nicht auf und entschied die beiden nächsten Einzel zum Teil recht knapp (in der Verlängerung des fünften Satzes) für sich und verkürzte auf 5:4. In der zweiten Einzelrunde begann Tom Zeiler mit einem ungefährdeten Sieg bevor Flo Gamringer in einem wahren Krimi seinen 0:7 Rückstand im fünften Satz noch in ein 12:10 verwandelte. Auch Alfred Hohenschläger und Ludwig Portner hatten starke Gegner und wurden beide erst im fünften Satz durch einen Sieg belohnt. Damit war das Spiel beim Stande von 9:4 entschieden und die Erste kann ihren Platz in der Bezirksliga behalten. Glückwunsch!

Stehend von links: Robert Hohenschläger, Tom Zeiler, Flo Gamringer

sitzend von links: Alfred Hohenschläger, Ludwig Portner, Richard Pöll

 

 

Further Tischtennis-Minimeister auch im Bezirk mit sehr guten Plätzen

Ausgestellt am 9. April 2017,

Am heutigen Sonntag fand in Arnstorf die Bezirks-Minimeisterschaft statt, auf der sich alle Anfänger trafen, die es geschafft hatten, auf den Kreisturnieren auf die vorderen Plätze zu kommen (siehe eigener Bericht). Insgesamt gingen fünf Spieler des DJK SV Furth an den Start, ein Sechster war bedauerlicherweise verhindert. Sie alle wollten unter die ersten zwei in ihrer Altersgruppe kommen, da nur die eine Einladung für die bayerische Minimeisterschaft bekommen.

Bei den Mädchen traten Franziska Seiler und Mona Ternes in der mittleren Altersgruppe an, in der es leider  keine leichten Gegnerinnen gab. Am Ende wurde vuten Spiels Mona Vierte und Franziska Zweite, nachdem sie gegen die Turniersiegerin nur sehr knapp im fünften Satz verlor.

Am schwersten hatten es wieder einmal unsere drei Jungs (Lorenz Rettenberger, Moritz Sossau und Elias Thurmaier), von denen jeder in einer anderen Altersgruppe startete. Nicht nur, dass die Gegner zahlreicher waren, sie waren auch ungewöhnlich stark. Lorenz hatte leider keine Chance in seinem Auftaktspiel, konnte dann aber den Sieger des Landkreises Landshut besiegen und verlor schließlich nach einem spannenden Spiel nur äußerst knapp (9:11 im fünften Satz) gegen einen der bestplatzierten Spieler. Am Ende konnte er in seinem letzten Spiel mit einem weiteren Sieg den fünften Platz für sich erkämpfen. Moritz hatte es mit einer extrem starken Gruppe zu tun. Obwohl er noch gar nicht lange Tischtennis spielt, gelang es ihm, mit ausgezeichnetem Spiel bis ins Halbfinale zu kommen, das er nur knapp verlor. Nur wenige Punkte trennten ihn von der Qualifikation für die bayerische Minimeisterschaft, letztendlich wurde er trotz vieler sehenswerter Ballwechsel Vierter. Elias spielte ebenso von Anfang an stark auf und ließ sich auch von sehr guten Gegnern nicht aus der Ruhe bringen. Erst im Finale wurde er vom überragenden Turniersieger geschlagen und sicherte sich damit den zweiten Platz.

Damit haben gleich zwei Further Spieler (fast sogar drei) die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften erreicht. Mehr haben die Spieler unseres Vereins noch nie erreicht!

Von links nach rechts: Lorenz Rettenberger, Elias Thurmaier, Moritz Sossau, Mona Ternes und Franziska Seiler mit Trainer Michael Dörner

Erfolgreiche Saison der vier Jugend-Tischtennismannschaften/Dritte wird Meister

Ausgestellt am 9. April 2017,

Gestern ging die Jugend-Saison im Tischtennis mit einem Sieg der ersten Mannschaft zu Ende. Keine unserer vier Mannschaften belegte einen Platz in der unteren Hälfte der jeweiligen Ligen.

Die Erste war ursprünglich für die zweite Bezirksliga gemeldet. Aus Mangel an Mannschaften wurden jedoch die beiden Bezirksligen zusammengelegt, was zur Folge hatte, dass diese Liga von den drei Mannschaften aus Passau, Eggenfelden und Pfarrkirchen dominiert wurde, die von keiner der anderen Mannschaften besiegt werden konnten. Diese drei machten die Meisterschaft unter sich aus, die anderen acht Teams spielten um Platz vier. Dieses Ziel wurde von unseren vier Spielern (Johannes Amann, Tobias Schlagbauer, Tobias Kühne umd Tobias Hohenschläger) nur haarscharf verfehlt. Am Ende der Saison lagen sie – punktgleich mit dem DJK SB Landshut – wegen des schlechteren Spieleverhältnisses auf dem fünften Platz.

Die Zweite hatte die ganze Saison über das Problem, dass in keinem Spiel alle vier Stammspieler antreten konnten. Umso erstaunlicher war es, dass sie in ihrem letzten Spiel die Chance hatten, noch Vizemeister zu werden. Leider verloren sie diese Begegnung knapp mit 6:8 und wurden dadurch Vierter. Möglich wurde dieser Erfolg durch das hervorragende Abschneiden unserer Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft.

Die Dritte konnte sich in einer starken Liga durch hochklassiges Spiel mit 33:3 Punkten die Meisterschaft sichern! Noch dazu geschah das bereits beim viertletzten Spiel der Saison durch einen 9:1 Sieg gegen Bonbruck, die einzige Mannschaft, gegen die man in der Vorrunde einen Punkt abgegeben hatte. Fabian und Christopher konnten in dieser Begegnung beide gegen den besten Spieler der Liga gewinnen – die anderen 49 Spiele blieb dieser unbesiegt! Beeindruckend die Bilanzen der Spieler: Fabian Frankl 24:0 (halbe Saison), Michael Rettenberger 20:3 (halbe Saison), Christopher Witthöft 40:4 und Julian Pable 39:14.

Selbst die Vierte mit ihren Spielern, die überwiegend Anfänger sind, platzierte sich am Ende mit etwas Pech auf dem fünften Platz, der vierte wäre in greifbarer Nähe gewesen. Bester Spieler: Sebastian Schwaiger mit 27:14.

 

Die Meister der dritten Mannschaft (von links): Fabian Frankl, Julian Pable, Christopher Witthöft, Michael Rettenberger

Drei Tischtennisspieler aus der Jugend des DJK SV Furth erreichen vordere Plätze beim Bezirksranglistenturnier

Ausgestellt am 13. März 2017,

Michael Rettenberger, Fabian Frankl und Johannes Amann waren die drei Further Spieler, die sich beim Bezirksbereichsranglistenturnier für diese Konkurrenz qualifizieren konnten (siehe Bericht vom 30. Januar).

In der Altersklasse Schüler B (12 Jahre und jünger) traten Michael und Fabian an und mussten in insgesamt acht Einzelspielen um die vorderen Plätze kämpfen. Michael konnte sich gegen sechs Spieler souverän durchsetzen und verlor lediglich gegen Fabian und einen starken Spieler aus Landshut. Das reichte für einen sehr guten dritten Platz! Fabian dagegen ließ keinem seiner Konkurrenten eine Chance, verlor nur zwei Sätze und stand schließlich ganz oben auf dem Treppchen. Auch Johannes zeigte in der nächsthöheren Altersklasse (13- und 14-jährige) in den sieben Spielen seinen ganzes Können und wurde am Ende nach nur zwei Niederlagen mit dem zweiten Platz belohnt.

Alle unsere Spieler konnten sich dadurch für das Landesbereichsranglistenturnier (Südbayern) qualifizieren. Das ist damit das erste Mal, dass sich gleich drei Spieler des DJK SV Furth gleichzeitig für so ein hochklassiges Turnier qualifizieren können; Hochachtung und Glückwünsche für alle drei!