Facebook Twitter E-mail
Home Archive for category "Fußball" (Page 6)

Ganz oben ist momentan weit weg

Ausgestellt am 3. November 2013,

Die DJK Furth bekam beim ATSV Kelheim II die Grenzen aufgezeigt. Von Beginn an hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und konnten bereits nach wenigen Minuten erste Einschussmöglichkeiten in Person von Tobias Ziegler und Mathias Mirwald verbuchen. Die DJK benötigte rund 20 Minuten um ins Spiel zu finden – und hatte auch ihre Möglichkeiten. Rudi Esposito, Nik Schwägerl sowie Marcel Hüttinger brachten das Leder aber nicht im Kelheimer Kasten unter. Und so kam es wie es kommen musste. Die DJK verliert in der Offensivbewegung aufgrund falscher Laufwege das Leder, der ATSV Kelheim kontert und führt zur Pause 2:0. Oliver Patton (42.) und Tobias Ziegler (45.) nutzten fast ähnliche Spielsituationen zur komfortablen Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel versuchte die DJK alles, hatte auch eine schöne Möglichkeiten, von Erfolg gekrönt waren diese jedoch nicht. Die Gastgeber kamen durch Konter immer wieder vor das DJK-Gehäuse, Kai Zimmermann im Further Tor ließ jedoch nichts mehr zu.

Die DJK musste somit eine durch eigene Fehler verschuldete und vermeidbare Niederlage hinnehmen und verbleibt auf Tabellplatz 4 während die Kelheimer weiterhin vor der DJK rangieren.

“Dreckiger” Sieg in Langquaid

Ausgestellt am 19. Oktober 2013,

Sehr mühevoll gestaltete sich die A-Klassenpartie der DJK gegen den TSV Langquaid. Die Labertaler waren von Beginn an besser im Spiel und hatten bereits in den Anfangsminuten durch Gerhard Dachs und Christoph Weigl Riesenmöglichkeiten, allerdings konnten sie diese nicht nutzen. Und so war es die DJK die dann in der 22. Minute in Führung ging. Nach einem Pass in die Tiefe flankte Rudi Esposito mustergültig auf Martin Vohberger und dieser ließ sich dann natürlich nicht zweimal bitten. In der Folge spielte erneut zumeist der Gastgeber – und wurde belohnt. Nach einer abgewehrten Ecke kam Gerhard Dachs vollkommen alleine an den Ball. Gegen den Schuss ins lange Eck war Goalie Zimmermann machtlos – 1:1 (27.). In der Folge hatten beide Mannschaften einige schöne Möglichkeiten, bis zum Seitenwechsel sollte jedoch nichts mehr passieren.

Nach der Halbzeitpause lautete die Partie lange Zeit TSV Langquaid II gegen Kai Zimmermann. Die Gastgeber scheiterten reiheweise am Further Schlussmann, der fast im Minutentakt Glanzparaden zeigte. Wer jedoch vorne seine Chancen nicht nutzt – so die alte Weisheit – wird hinten bestraft. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung war Markus “Usami” Bauer zur Stelle. Georg Pfüller setzte sich über links durch und flankte butterweich nach innen, wo sich Bauer “hubschrauber-like” in der Luft stand und für Furth den entscheidenden Treffer per Kopf erzielte. Danach wurde es noch einmal hektisch. Viele Fouls, eine Gelb-Rote Karte für den Further Spielertrainer Georg Pfüller, und viele Hochkaräter für die Gastgeber sollten noch in der Partie drin sein. Die beste Möglichkeit konnte der Further Dominik Schwägerl per Grätsche auf der Further Torlinie gerade noch vereiteln (85.). Kurz vor Spielende konnte sich der Langquaider Torwart Lukas Stiglmaier an der Mittellinie gegen Marcel Hüttinger nur mehr mit einem Foul helfen. Dabei verletzte er sich jedoch schwer am Knie und musste den Platz auf der Trage verlassen. Am Endstand änderte dies jedoch nichts mehr.

DJK unterliegt Aiglsbach

Ausgestellt am 13. Oktober 2013,

Eine klare Niederlage musste die DJK Furth beim Tabellenführer TV Aiglsbach II hinnehmen. Die Truppe von Spielertrainer Georg Pfüller war gegen die Hallertauer über 90 Minuten chancenlos, wohl auch weil mit Rudi Esposito, Marcel Hüttinger, Martin Vohberger,  Michael Melzl und Gonzalo Esposito wichtige Leistungsträger fehlten.

Die Gastgeber waren der DJK vom Anpfiff weg in allen Belangen überlegen, sei es Kampfkraft oder Ballsicherheit, dem TV Aiglsbach war an diesem Spieltag nicht beizukommen. Dazu gesellten sich bei der DJK teilweise eklatante individuelle Fehler, welche von den Gastgebern ein ums andere Mal mit einem Tor ausgenutzt wurden. So konnte in der 20. Minute eine Flanke auf Manfred Frank nicht verhindert werden und dieser köpfte unbedrängt zur Führung ein. Nur fünf Minuten später ein katastrophaler Rückpass auf Goalie Kai Zimmermann, und nach einer kleinen Berührung durch Georg Pfüller pfiff der SR Elfmeter, den Manfred Frank zum 2:0 verwandelte. Die DJK zeigte sich in der Folge zwar bemüht, Torchancen konnten jedoch nicht herausgearbeitet werden.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber die Zügel etwas lockerer, die Further konnten dies jedoch nicht nutzen. Und so waren es erneut die Aiglsbacher die jubeln konnten. Nach zwei Paraden von Kai Zimmermann fiel der Ball Sebastian Frank vor die Füße und der dritte Versuch in dieser Situation führte zum 3:0 (57.). Nur eine Minute später wurde dann Robin Schuster im Further Strafraum von einem DJKler angeschossen, der Ball sprang natürlich ins Further Gehäuse – 4:0. Die DJK zeigte sich zwar weiterhin bemüht, zu mehr als dem Ehrentreffer durch Markus Bauer, der eine Flanke von Patrick Höhn ins kurze Eck beförderte (90.), reichte es nicht mehr.

Furth verliert Anschluss

Ausgestellt am 6. Oktober 2013,

Gegen den SV Oberglaim II kommt die DJK Furth nicht über ein 0:0 hinaus und verliert den Anschluss an den Tabellenführer TV Aiglsbach II.

Von Beginn an konnte das Fehlen einiger Stammkräfte nicht kompensiert werden – obwohl den Spielern die auf dem Platz standen das redliche Bemühen anzuerkenn war. Allerdings fanden die Gäste zuerst besser ins Spiel und erarbeiteten sich in Durchgang eins ein kleines Chancenplus – auf bescheidenem Niveau.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich beide Mannschaften engagierter, was bei der DJK – trotz vieler Abspielfehler im Spielaufbau – zu einigen schönen Tormöglichkeiten durch Markus Glockner, Martin Vohberger und Co. führte. Leider reichte das Zielwasser an diesem Tag nicht aus, zudem war Gästekeeper Anton Detterbeck glänzend aufgelegt. Aber auch auf der Gegenseite konnte sich Kai Zimmermann auszeichnen und Einschussmöglichkeiten von Andreas Schrott, Hubert Kindsmüller und Stefan Oel vereiteln.

Letztlich war das 0:0 leistungsgerecht, was der DJK aber nicht weiterhilft.

Remis in Neustadt

Ausgestellt am 3. Oktober 2013,

Beim Gastspiel der DJK Furth kam man gegen den TSV Neustadt II nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Die Gastgeber, die sich mit einigen Spielern der “Ersten” verstärkten, diktierten die erste Hälfte eindeutig. Schon nach 12 Minuten fiel daher das nicht überraschende 1:0 durch Michael Salvermoser, der nach einem Further Abwehrfehler am 16er zum Abschluss kam. In der Folge waren die Donaustädter das spielbestimmende Team und dem zweiten Treffer immer näher als die DJK dem Ausgleich. Kai Zimmermann im Further Tor sowie auch das Aluminium hatten hierbei jedoch etwas dagegen. So fiel dann auch mit der einzig nennenswerten Further Chance im ersten Durchgang der Ausgleich. Nach Pass von Patrick Höhn tauchte Christian Pelg alleine vor TW Baumgartner auf. Dieser hatte gegen den Schuss ins lange Eck nichts entgegen zu setzen (38.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich dann den Zuschauern ein offener Schlagabtausch. Die DJK Furth kam nach einigen taktischen und personellen Umstellungen immer besser ins Spiel und konnte sich mehr und mehr Spielanteile erarbeiten. Gleichzeitig blieben die Gastgeber insbesondere durch schnelle Tempogegenstöße brandgefährlich. Für die DJK in Person von Christian Pelg, Marcel Hüttinger, Markus Frey und Patrick Pfähler hatten den Führungstreffer auf dem Fuß. Auf der Gegenseite konnte sich insbesondere gegen Spielende hin Goalie Zimmermann einige Male beweisen. Gegen Stefan Förstl, Michael Salvermoser sowie gegen Durim Daka musste er immer wieder sein Können unter Beweis stellen.

Letztlich war das 1:1 ein – aufgrund der Möglichkeiten auf beiden Seiten – das gerechte Ergebnis für diese Partie.

Jugendturnier F- und E- Jugend

Ausgestellt am 22. September 2013,

Das Kids- Turnier der 5 bis 10- Jährigen am 15. September war ein tolles Ereignis und hat riesig Spaß gemacht. Vormittags kämpften die U9- Spieler und Nachmittag dann die U11 um den Sieg.
IMG_1323
Insgesamt tummelten sich 130 Kids aus 14 Mannschaften auf dem Further Hauptplatz, der noch am Freitag zuvor wieder mal wegen Überflutung unbespielbar war.  Der Wettergott hatte Mitleid mit uns und ließ es sowohl vor, als aus während des Turniers kaum mehr regnen, so dass es nicht abgesagt werden mußte.

Die Further F vorlor zwar kein Spiel, mußte sich allerdings aufgrund der 4 Unentschieden mit dem 3. Platz begnügen.

Ergebnisliste der F- Jugend:
1. FVgg Gammelsdorf
2. SV LA-Münchnerau II
3. DJK-SV Furth
4. DJK SV Mirskofen blau
5. SpVgg Schmatzhausen
6. FC Wang
7. DJK SV Mirskofen gelb

Die DJK- E- Jugend teilte sich in zwei, etwa gleich starke Mannschaften mit blauen und grünen Trikots und verlor dadurch natürlich an Durchschlagskraft. Dennoch hätte Team “blau” das Turnier gewonnen, wenn sie sich nicht ein unglückliches Unentschieden gegen Furth “grün” geleistet hätten. Das Erreichen von Platz 3 und 4 verdient höchste Anerkennung.

Ergebnisliste der E- Jugend:
1. SV LA-Münchnerau II
2. SV Essenbach II
3. DJK-SV Furth blau
4. DJK-SV Furth grün
5. SpVgg Schmatzhausen
6. FC Wang
7. SV Neuhausen

Die Jugendabteilung des DJK-SV Furth bedankt sich bei den Gastmannschaften für Ihr zahlreiches Erscheinen und vor Allem bei den zahlreichen Helfern, ohne denen das Turnier nicht möglich gewesen wäre.

DJK siegt im Derby

Ausgestellt am 8. September 2013,

Zum Derby in der A-Klasse Nord empfing die DJK Furth den SV Neuhausen II. Die mit einigen Spielern der “Ersten” verstärkten Gäste zeigten von Beginn an, dass man insbesondere aufgrund der starken Aufstellung sich keineswegs verstecken wollte.

Trotzdem erwischte die Pfüller-Truppe den besseren Start. Allerdings fanden Rudi Esposito, Stefan Noderer, Marcel Hüttinger u.a. immer wieder in SVN-Schlussmann Christian Meier ihren Meister. Mit teilweise hervorragenden Reflexen rettete der Gäste-Keeper immer wieder für die Neuhausener. Als die Further dann schon jubelten – Georg Pfüller hatte eingeköpft – sah der SR vor dem Tor ein Foul und pfiff die DJK zurück. Und wenn es schon die DJK alleine nicht schafft, muss halt der Gast mithelfen. Nach einer scharfen Hereingabe war es ein SVN-Spieler der den Ball zur Further Führung über die Linie brachte (31.). Obwohl die DJK in der Folge überlegen war, kamen die Gäste zu einigen sehenswerten Weitschüssen die jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachten.

Nach dem Seitenwechsel war dann relativ schnell alles klar. Nach einem Freistoß von Markus Glockner netzte zuerst Rudi Esposito ein (50.) ehe dann Marcel Hüttinger einen fulminanten Schuss abfeuerte. SVN-Schlussmann Meier sah zwar etwas unglücklich aus, allerdings war auch die Flugbahn des Balles sehr sehenswert (62). Nur fünf bzw. 8 Minuten später stand erneut der SR im Fokus als er zuerst ein Tor von Rudi Esposito wegen angeblichen Foulspiels nicht gab und der DJK dann einen Foulelfmeter verweigerte. Die DJK ließ in der Folge die Zügel etwas schleifen, die Gäste konnten ihre Konter aber nicht effektiv nutzen. So blieb es auf der einen Seite bei der “Null” während die DJK nochmals einnetzte. Nach einem Konter stellte Patrick Höhn kurz vor dem Abpfiff den 4:0-Endstand her (87.).

Da der TSV Ergoldsbach II spielfrei war konnte die DJK die Tabellenführung übernehmen während die Gäste auch weiterhin am Tabellenende rangieren.

Klarer Erfolg für die DJK

Ausgestellt am 1. September 2013,

Nach der Niederlage gegen Ergoldsbach findet die DJK Furth in Ihrlerstein zurück in die Erfolgsspur.

Die Gastgeber waren zu Beginn präsenter und konnten in den ersten 10-15 Minuten gute Tormöglichkeiten herausarbeiten, Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Die DJK zeigte sich ihrerseits effektiver. Nach einem Einwurf und einer darauf folgenden Flanke war Rudi Esposito zur Stelle. Aus kurzer Entfernung ließ er TW Tobias Gebhart keine Abwehrmöglichkeit – 0:1 (21.). Nur kurz darauf sollte dann der beruhigende zweite Treffer für die DJK fallen. Nach einem Flankenball von der Mittellinie durch Florian Mayrhofer setzte Christian Pelg per Flugkopfball das Leder in die Maschen (26.). Furth dominierte zwar die verbleibende Zeit bis zum Halbzeitpfiff, Ihrlerstein II zeigte jedoch keine Anzeichen von Resignation. Die Angriffsbemühungen der Brandler scheiterten meist nur am fehlenden Zielwasser.

Nach dem Seitenwechsel machte dann erneut Christian Pelg schnell alles klar. Nach einem Sololauf über die linke Außenbahn ließ er mit TW Gebhart mit einem satten Schuss ins lange Eck erneut keine Abwehrmöglichkeit (50.). Erneut ein Standard war Ausgangssituation für den vierten Further Treffer. Nach einem verlängerten Einwurf netzte Stefan Noderer aus rund 10 Metern ein (61.) und den Endstand stellte Christian Pelg mit einem Freistoß aus ca. 25 Metern unter etwas unglücklicher Figur des Ihrlersteiner Schlussmanns her (79.). In der Folge ließen beide Mannschaften noch etliche gute Schussmöglichkeiten liegen bei denen sich vor allem der Further Goalie Kai Zimmermann einige Male auszeichnen konnte.

Verdienter Heimerfolg für die DJK

Ausgestellt am 16. August 2013,

Zum zweiten Saisonspiel empfing die DJK den noch ungeschlagenen ATSV Kelheim II. Die Gäste nahmen zwar von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand, die Tore machte jedoch die DJK. Bereits nach fünf Minuten führte Martin Vohberger einen Freistoß per Lupfer schnell auf Rudi Esposito aus und dieser schoss aus rund 5 Metern unhaltbar zur DJK-Führung ein. Und die Further machten weiter. Nach einem Traumpass von Rudi Esposito zog Christoph Berghofer alleine auf TW Fabian Gruner zu und netzte zum 2:0 ein (16.). Den dritten Further Treffer legte erneut Martin Vohberger auf, seine Ablage verwandelte Marcel Hüttinger (19.). Die Gäste, die unermüdlich das Spiel machten, konnten dann allerdings verkürzen. Nach einem Konter war es Yusuf Yigit, der diesen zum Anschlusstreffer für die Kelheimer erfolgreich abschloss (23.). In der Folge versuchten die Gäste nachzulegen, mussten aber stattdessen noch vor der Pause das 4:1 hinnehmen. Nach einem langen Pass von Abwehrchef Florian Mayrhofer war erneut Rudi Esposito zur Stelle und stellte den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

Nach dem Seitenwechsel tat die DJK nicht mehr als nötig, die Gäste hingegen fanden kein probates Mittel um TW Zimmermann im Further Gehäuse zu überwinden. So plätscherte die sehr fair geführte Partie lange vor sich hin, ehe die DJK die Schlussakzente setzen konnte. Nach einem schönen Sololauf von Marcel Hüttinger passte dieser scharf nach innen auf Martin Vohberger, der sich uneigennützig zeigte. Anstatt selbst zu vollstrecken legte er auf Markus Glockner ab und dieser schloss unhaltbar ab (83.). Kurz vor Schluss krönte Marcel Hüttinger dann seine Leistung mit seinem zweiten Treffer. Nach einer Kopfballablage von Christoph Berghofer zog Hüttinger auf und davon und ließ auch dem TW keine Abwehrmöglichkeit.

Mit einem letztlich auch der Höhe nach verdienten 6:1 kann die DJK sehr zufrieden sein. Die Gäste hingegen konnten sich für eine gute Spielanlage und unermüdliches Bemühen an diesem Tage nicht belohnen.

Senioren gewinnen Ihr Auftaktspiel 3:1

Ausgestellt am 7. August 2013,

Die Further gewinnen zum Saisonstart gegen Lanquaid II klar mit 3:1. Verdient ist es vor Allem aufgrund der zahlreichen Chancen gegen Ende des Spiels wobei man am überragenden Torwart der Gäste scheiterte.
Die Spieler um Trainer Georg Pfüller werden sich in der A-Klasse weiterhin auf gegnerisches Bollwerk einstellen müssen. Konnte man letztes Jahr noch aus einer gesicherten Abwehr mit Kontern gewinnen, muß man nun das Spiel machen. Dies gelang bereits gut und man fing nur wenige, ungefährliche Konter.
Insgesamt präsentierte sich die Further 11 als eingeschworene Mannschaft, die sich ständig gegenseitig anfeuerte und kaum meckerte, auch wenn die Schiri- Entscheidungen mal deutlich anders gesehen wurden.
Es kamen zwar kaum 50 Zuschauer. Die sahen aber trotz A- Klasse, ein recht ansehnliches Spiel, was durchaus Wert war anzuschauen.