Facebook Twitter E-mail
Home Volleyball Archive for category "Aktuelles" (Page 3)

Sommerfest der Tischtennisabteilung

Ausgestellt am 23. Juli 2017,

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes für das diesjährige Sommerfest: stürmisch, regnerisch, kalt. Am Ende war es etwas windig und die fehlende Hitze war bei 21 Grad durchaus zu verschmerzen. Auch wenn einige Spieler wegen konkurrierender Veranstaltungen (unter anderem LaHo, Sportveranstaltung) nicht oder nur kurz kommen konnten, wurde es trotzdem ein gut besuchtes Fest mit 70-80 Gästen, darunter erfreulicherweise viele neue Gesichter. Der Grill wurde angeheizt, die Kinder und Jugendlichen spielten auf der Anlage vor dem Vereinsheim, viele Gespräche wurden geführt – am Ende waren alle zufrieden.

Auch Ehrungen standen diesmal wieder auf dem Programm: Ludwig Portner bekam eine Auszeichnung dafür, dass er seit 50 (!) Jahren aktiv Tischtennis spielt; auch unser Abteilungsleiter, Fritz Pohl, kann mittlerweile auf stolze 40 Jahre zurückblicken. Die dritte Mannschaft (Fabian Frankl, Michael Rettenberger, Christopher Witthöft und Julian Pable) konnte die Meisterschaft in ihrer Liga erringen. Fast alle diese Spieler und auch Johannes Amann von der ersten Jugendmannschaft hatten aber in der letzten Saison noch viel mehr erreicht: Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene, mehrfache Qualifikationen für südbayerische Turniere, die bayerische Vizemeisterschaft mit der Schulmannschaft… ein sehr erfolgreiches Jahr (siehe auch Berichte auf der Homepage).

Und es gelingt doch!

Ausgestellt am 8. Juli 2017,

Integrationskonzept des Further Sportvereins bundesweit positiv bewertet

 

Kürzlich fand in Frankfurt am Main ein Vernetzungstreffen des Projekts „Orientierung durch Sport“, initiiert durch die Deutsche Sportjugend und  der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, statt. Dabei wurden „best-practice“-Modelle vorgestellt. u.a. das Konzept des Further Sportvereins. Sabine und Fritz Schweibold berichteten im Plenum über ihre Erfahrungen und die gelungenen Ansätze, aber auch über Stolpersteine und Bürokratie.

Seit fast zwei Jahren wird im Sportverein DJK SV Furth ein Projekt durchgeführt, an dem deutsche Kinder, Jugendliche und Jungerwachsene sowie unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan, die derzeit im ehemaligen Kloster Furth untergebracht sind, teilnehmen. Zum Angebot gehören Sportstunden am Sonntagnachmittag mit unterschiedlichen Zielsetzungen genauso wie Tagesveranstaltungen, etwa die Teilnahme am Event „Landshut läuft“, des Lions Club Landshut Wittelsbach oder Ausflüge in den Klettergarten, Fußballspielen etc.

Bewährt hat sich dabei ein Netzwerk aus Vorstandschaft des Vereins, Abteilungsleitern, Trainern und Übungsleitern aber auch engagierten Mitmenschen aus der Gesellschaft. Die Aktivitäten werden von allen Beteiligten sehr geschätzt und tragen zu einem Austausch von Kompetenzen und Ressourcen bei. Peter Lautenbach, Ressortleiter Jugendarbeit im Sport der dsj, und Marius Dietrich, vom Leitungsstab der Beauftragten der Bundesregierung, bedankten sich ausdrücklich für das Engagement des Further Sportvereins.

Fritz und Sabine Schweibold vom Further Sportverein, Marius Dietrich, Peter Lautenbach (von links nach rechts)

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass für „Orientierung im Sport“ auch im laufenden und im kommenden Jahr Fördergelder eingestellt werden und die gelungenen Projekte weitergeführt werden können. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Einblicken und Erkenntnissen aus der Sicht der wissenschaftlichen Begleitung durch die Technische Universität Dortmund und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

 

 

 

 

 

E1 qualifiziert sich für Meisterrunde Laaber

Ausgestellt am 25. Juni 2017,

Durch einen Sieg im letzten Spiel und den daraus resultierenden 2. Platz in der Playoff Gruppe Laaber 1 qualifizierte sich die E1 Fußballmannschaft des DJK für die erstmals ausgetragene Meisterrunde.

 

Bei dem Turnier treffen die 4 besten Mannschaften aus dem Raum Laaber aufeinander und spielen den Meister unter sich aus.

Das Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ findet in Furth statt am:

Samstag, den 01.07.2017
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: ca. 14:00 Uhr

Teilnehmende Mannschaften:

TSV Bayerbach
SSV Pfeffenhausen
TV Schierling
DJK SV Furth

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Die E Jugend würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen !

Einladung zum Rama dama am 27. Mai 2015 ab 9:30 Uhr

Ausgestellt am 17. Mai 2017,

In Vorbereitung auf die Fronleichnamsprozession und den Altar am Sportheim wollen wir auch diesmal wieder unsere beliebte „Rama dama“ Aktion zum Saubermachen und Unkrautjäten rund um das Sportheim durchführen.

Termin = Samstag, der 27. Mai ab 9:30 Uhr

Die Einladung ergeht vor allem an alle Sportheim- und Trainingsraumnutzer.

Bitte kommt zahlreich vorbei mit div. Arbeitsgeräten, getreu dem Motto „viele Hände schaffen die Arbeit in kurzer Zeit und gemeinsam macht es auch viel mehr Spass“.

Schon jetzt, vielen Dank für Eure Mithilfe.

 

TT-Bezirksligamannschaft gewinnt Relegation

Ausgestellt am 16. Mai 2017,

Die Stärke der Herren-Mannschaften in der 3. Bezirksliga im Tischtennis war in dieser Saison sehr ausgeglichen. Es gab deshalb viele Spiele mit einem knappen Ergebnis und man konnte nicht sagen, wer am Ende um den Aufstieg oder den Abstieg kämpfen würde. Unsere erste Mannschaft hatte leider etwas Pech und verlor deshalb einige Mannschafts- und Einzelspiele, bei denen ein Sieg durchaus in Reichweite gewesen war. Am Ende der regulären Spielzeit fand sie sich aus diesem Grund auf dem achten Platz in der Tabelle wieder – lediglich acht Punkte vom dritten Platz entfernt! Sie musste deshalb in der abschließenden Relegationsrunde gegen den TSV Marklkofen antreten, der sich zuvor gegen den TSV Mainburg durchgesetzt hatte.

Zum Auftakt konnte die Erste erfreulicherweise zwei der drei Doppel für sich entscheiden. Auch bei den Einzeln baute sie zuerst den Vorsprung auf ein 5:2 aus. Doch Marklkofen gab nicht auf und entschied die beiden nächsten Einzel zum Teil recht knapp (in der Verlängerung des fünften Satzes) für sich und verkürzte auf 5:4. In der zweiten Einzelrunde begann Tom Zeiler mit einem ungefährdeten Sieg bevor Flo Gamringer in einem wahren Krimi seinen 0:7 Rückstand im fünften Satz noch in ein 12:10 verwandelte. Auch Alfred Hohenschläger und Ludwig Portner hatten starke Gegner und wurden beide erst im fünften Satz durch einen Sieg belohnt. Damit war das Spiel beim Stande von 9:4 entschieden und die Erste kann ihren Platz in der Bezirksliga behalten. Glückwunsch!

Stehend von links: Robert Hohenschläger, Tom Zeiler, Flo Gamringer

sitzend von links: Alfred Hohenschläger, Ludwig Portner, Richard Pöll

 

 

Sportlerstammtisch am 28. Mai 2017 um 19 Uhr

Ausgestellt am 29. April 2017,

Am Sonntag, den 28. Mai 2017 gibt es um 19 Uhr Zeit wieder einen Sportstammtisch im Wirtshaus des Sportheims. Wir freuen uns auf gute Gespräche mit allen, die kommen!

Further Tischtennis-Minimeister auch im Bezirk mit sehr guten Plätzen

Ausgestellt am 9. April 2017,

Am heutigen Sonntag fand in Arnstorf die Bezirks-Minimeisterschaft statt, auf der sich alle Anfänger trafen, die es geschafft hatten, auf den Kreisturnieren auf die vorderen Plätze zu kommen (siehe eigener Bericht). Insgesamt gingen fünf Spieler des DJK SV Furth an den Start, ein Sechster war bedauerlicherweise verhindert. Sie alle wollten unter die ersten zwei in ihrer Altersgruppe kommen, da nur die eine Einladung für die bayerische Minimeisterschaft bekommen.

Bei den Mädchen traten Franziska Seiler und Mona Ternes in der mittleren Altersgruppe an, in der es leider  keine leichten Gegnerinnen gab. Am Ende wurde vuten Spiels Mona Vierte und Franziska Zweite, nachdem sie gegen die Turniersiegerin nur sehr knapp im fünften Satz verlor.

Am schwersten hatten es wieder einmal unsere drei Jungs (Lorenz Rettenberger, Moritz Sossau und Elias Thurmaier), von denen jeder in einer anderen Altersgruppe startete. Nicht nur, dass die Gegner zahlreicher waren, sie waren auch ungewöhnlich stark. Lorenz hatte leider keine Chance in seinem Auftaktspiel, konnte dann aber den Sieger des Landkreises Landshut besiegen und verlor schließlich nach einem spannenden Spiel nur äußerst knapp (9:11 im fünften Satz) gegen einen der bestplatzierten Spieler. Am Ende konnte er in seinem letzten Spiel mit einem weiteren Sieg den fünften Platz für sich erkämpfen. Moritz hatte es mit einer extrem starken Gruppe zu tun. Obwohl er noch gar nicht lange Tischtennis spielt, gelang es ihm, mit ausgezeichnetem Spiel bis ins Halbfinale zu kommen, das er nur knapp verlor. Nur wenige Punkte trennten ihn von der Qualifikation für die bayerische Minimeisterschaft, letztendlich wurde er trotz vieler sehenswerter Ballwechsel Vierter. Elias spielte ebenso von Anfang an stark auf und ließ sich auch von sehr guten Gegnern nicht aus der Ruhe bringen. Erst im Finale wurde er vom überragenden Turniersieger geschlagen und sicherte sich damit den zweiten Platz.

Damit haben gleich zwei Further Spieler (fast sogar drei) die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften erreicht. Mehr haben die Spieler unseres Vereins noch nie erreicht!

Von links nach rechts: Lorenz Rettenberger, Elias Thurmaier, Moritz Sossau, Mona Ternes und Franziska Seiler mit Trainer Michael Dörner

Erfolgreiche Saison der vier Jugend-Tischtennismannschaften/Dritte wird Meister

Ausgestellt am 9. April 2017,

Gestern ging die Jugend-Saison im Tischtennis mit einem Sieg der ersten Mannschaft zu Ende. Keine unserer vier Mannschaften belegte einen Platz in der unteren Hälfte der jeweiligen Ligen.

Die Erste war ursprünglich für die zweite Bezirksliga gemeldet. Aus Mangel an Mannschaften wurden jedoch die beiden Bezirksligen zusammengelegt, was zur Folge hatte, dass diese Liga von den drei Mannschaften aus Passau, Eggenfelden und Pfarrkirchen dominiert wurde, die von keiner der anderen Mannschaften besiegt werden konnten. Diese drei machten die Meisterschaft unter sich aus, die anderen acht Teams spielten um Platz vier. Dieses Ziel wurde von unseren vier Spielern (Johannes Amann, Tobias Schlagbauer, Tobias Kühne umd Tobias Hohenschläger) nur haarscharf verfehlt. Am Ende der Saison lagen sie – punktgleich mit dem DJK SB Landshut – wegen des schlechteren Spieleverhältnisses auf dem fünften Platz.

Die Zweite hatte die ganze Saison über das Problem, dass in keinem Spiel alle vier Stammspieler antreten konnten. Umso erstaunlicher war es, dass sie in ihrem letzten Spiel die Chance hatten, noch Vizemeister zu werden. Leider verloren sie diese Begegnung knapp mit 6:8 und wurden dadurch Vierter. Möglich wurde dieser Erfolg durch das hervorragende Abschneiden unserer Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft.

Die Dritte konnte sich in einer starken Liga durch hochklassiges Spiel mit 33:3 Punkten die Meisterschaft sichern! Noch dazu geschah das bereits beim viertletzten Spiel der Saison durch einen 9:1 Sieg gegen Bonbruck, die einzige Mannschaft, gegen die man in der Vorrunde einen Punkt abgegeben hatte. Fabian und Christopher konnten in dieser Begegnung beide gegen den besten Spieler der Liga gewinnen – die anderen 49 Spiele blieb dieser unbesiegt! Beeindruckend die Bilanzen der Spieler: Fabian Frankl 24:0 (halbe Saison), Michael Rettenberger 20:3 (halbe Saison), Christopher Witthöft 40:4 und Julian Pable 39:14.

Selbst die Vierte mit ihren Spielern, die überwiegend Anfänger sind, platzierte sich am Ende mit etwas Pech auf dem fünften Platz, der vierte wäre in greifbarer Nähe gewesen. Bester Spieler: Sebastian Schwaiger mit 27:14.

 

Die Meister der dritten Mannschaft (von links): Fabian Frankl, Julian Pable, Christopher Witthöft, Michael Rettenberger

Neuer 2. Vorstand gewählt

Ausgestellt am 30. März 2017,

Am Samstag, den 25.03.2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung des größten Further Vereins mit knapp 1.000 Mitgliedern statt. Diese begann um 18 Uhr mit einem Gottesdienst zu Ehren der verstorbenen Mitglieder.

Um 19.30 Uhr traf man sich im Wirtshaus des Sportvereins zur eigentlichen Sitzung. Mit 49 Mitgliedern war diese gut besucht. Rudolf Zeiler als erster Vorstand begrüßte die anwesenden Mitglieder, Bürgermeister, Gemeinderäte, Abteilungsleiter und den Pfarrer.

Bürgermeister Horsche hielt ebenfalls ein Begrüßungswort und dankte den engagierten Vereinsmitgliedern für Ihre wertvolle Arbeit, auch äußerte er Lob für das Engagement der DJK zur Integration der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Further Kloster und die gemeinsamen Ausflüge, die der Verein mit diesen und deutschen Jugendlichen unternahm.

Danach berichteten Rudolf Zeiler und die einzelnen Abteilungen über die aktuelle Lage und die sportlichen Erfolge im Verein. Besonders die Volleyballabteilung hat sich Großes vorgenommen. Sie möchte dieses Jahr zwei neue Beachvolleyballfelder auf dem hinteren Teil des Sportplatz der GMS Furth errichten, um die attraktiven Sportmöglichkeiten in unserem Ort noch um eine weitere Attraktion zu erweitern. Dies stellt den Verein allerdings vor eine große finanzielle Herausforderung, die er mit viel Eigenleistung, Unterstützung der Gemeinde und Sponsoren sowie Fördermitteln versucht zu stemmen.

Ein weiterer Punkt der Mitgliederversammlung war eine Anpassung der Beiträge. Nach über 10 Jahren, waren die gestiegenen Lebenshaltungskosten und zusätzlichen Ausgaben nicht mehr zum bisherigen Beitrag tragbar. Auch hat sich die Anzahl der ausgebildeten Übungsleiter mehr als verdoppelt, die den Vereinsmitgliedern unterstützend bei ihrer sportlichen Tätigkeit beistehen.

Neben zahlreichen Ehrungen stand auch die Wahl eines Teiles der Vorstandschaft wieder auf dem Programm. Wiedergewählt wurde der Geistliche Beirat Pfr. Thomas Winderl (2. Reihe 3. v. l.), die Mitgliederverwalterin Astrid Oswald (2. Reihe 1. v. l.) und der Gesamtjugendleiter Fritz Schweibold (2. Reihe 1. v. r.). Nach längerer Vakanz stellte sich Thomas Menne (sitzend 1. v. l.) als 2. Vorstand zur Wahl und wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung für dieses Amt bestimmt.

Drei Tischtennisspieler aus der Jugend des DJK SV Furth erreichen vordere Plätze beim Bezirksranglistenturnier

Ausgestellt am 13. März 2017,

Michael Rettenberger, Fabian Frankl und Johannes Amann waren die drei Further Spieler, die sich beim Bezirksbereichsranglistenturnier für diese Konkurrenz qualifizieren konnten (siehe Bericht vom 30. Januar).

In der Altersklasse Schüler B (12 Jahre und jünger) traten Michael und Fabian an und mussten in insgesamt acht Einzelspielen um die vorderen Plätze kämpfen. Michael konnte sich gegen sechs Spieler souverän durchsetzen und verlor lediglich gegen Fabian und einen starken Spieler aus Landshut. Das reichte für einen sehr guten dritten Platz! Fabian dagegen ließ keinem seiner Konkurrenten eine Chance, verlor nur zwei Sätze und stand schließlich ganz oben auf dem Treppchen. Auch Johannes zeigte in der nächsthöheren Altersklasse (13- und 14-jährige) in den sieben Spielen seinen ganzes Können und wurde am Ende nach nur zwei Niederlagen mit dem zweiten Platz belohnt.

Alle unsere Spieler konnten sich dadurch für das Landesbereichsranglistenturnier (Südbayern) qualifizieren. Das ist damit das erste Mal, dass sich gleich drei Spieler des DJK SV Furth gleichzeitig für so ein hochklassiges Turnier qualifizieren können; Hochachtung und Glückwünsche für alle drei!