Facebook Twitter E-mail
Home Archive for category "Volleyball" (Page 4)

Erfolgreiche Saison der vier Jugend-Tischtennismannschaften/Dritte wird Meister

Ausgestellt am 9. April 2017,

Gestern ging die Jugend-Saison im Tischtennis mit einem Sieg der ersten Mannschaft zu Ende. Keine unserer vier Mannschaften belegte einen Platz in der unteren Hälfte der jeweiligen Ligen.

Die Erste war ursprünglich für die zweite Bezirksliga gemeldet. Aus Mangel an Mannschaften wurden jedoch die beiden Bezirksligen zusammengelegt, was zur Folge hatte, dass diese Liga von den drei Mannschaften aus Passau, Eggenfelden und Pfarrkirchen dominiert wurde, die von keiner der anderen Mannschaften besiegt werden konnten. Diese drei machten die Meisterschaft unter sich aus, die anderen acht Teams spielten um Platz vier. Dieses Ziel wurde von unseren vier Spielern (Johannes Amann, Tobias Schlagbauer, Tobias Kühne umd Tobias Hohenschläger) nur haarscharf verfehlt. Am Ende der Saison lagen sie – punktgleich mit dem DJK SB Landshut – wegen des schlechteren Spieleverhältnisses auf dem fünften Platz.

Die Zweite hatte die ganze Saison über das Problem, dass in keinem Spiel alle vier Stammspieler antreten konnten. Umso erstaunlicher war es, dass sie in ihrem letzten Spiel die Chance hatten, noch Vizemeister zu werden. Leider verloren sie diese Begegnung knapp mit 6:8 und wurden dadurch Vierter. Möglich wurde dieser Erfolg durch das hervorragende Abschneiden unserer Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft.

Die Dritte konnte sich in einer starken Liga durch hochklassiges Spiel mit 33:3 Punkten die Meisterschaft sichern! Noch dazu geschah das bereits beim viertletzten Spiel der Saison durch einen 9:1 Sieg gegen Bonbruck, die einzige Mannschaft, gegen die man in der Vorrunde einen Punkt abgegeben hatte. Fabian und Christopher konnten in dieser Begegnung beide gegen den besten Spieler der Liga gewinnen – die anderen 49 Spiele blieb dieser unbesiegt! Beeindruckend die Bilanzen der Spieler: Fabian Frankl 24:0 (halbe Saison), Michael Rettenberger 20:3 (halbe Saison), Christopher Witthöft 40:4 und Julian Pable 39:14.

Selbst die Vierte mit ihren Spielern, die überwiegend Anfänger sind, platzierte sich am Ende mit etwas Pech auf dem fünften Platz, der vierte wäre in greifbarer Nähe gewesen. Bester Spieler: Sebastian Schwaiger mit 27:14.

 

Die Meister der dritten Mannschaft (von links): Fabian Frankl, Julian Pable, Christopher Witthöft, Michael Rettenberger

Neuer 2. Vorstand gewählt

Ausgestellt am 30. März 2017,

Am Samstag, den 25.03.2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung des größten Further Vereins mit knapp 1.000 Mitgliedern statt. Diese begann um 18 Uhr mit einem Gottesdienst zu Ehren der verstorbenen Mitglieder.

Um 19.30 Uhr traf man sich im Wirtshaus des Sportvereins zur eigentlichen Sitzung. Mit 49 Mitgliedern war diese gut besucht. Rudolf Zeiler als erster Vorstand begrüßte die anwesenden Mitglieder, Bürgermeister, Gemeinderäte, Abteilungsleiter und den Pfarrer.

Bürgermeister Horsche hielt ebenfalls ein Begrüßungswort und dankte den engagierten Vereinsmitgliedern für Ihre wertvolle Arbeit, auch äußerte er Lob für das Engagement der DJK zur Integration der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Further Kloster und die gemeinsamen Ausflüge, die der Verein mit diesen und deutschen Jugendlichen unternahm.

Danach berichteten Rudolf Zeiler und die einzelnen Abteilungen über die aktuelle Lage und die sportlichen Erfolge im Verein. Besonders die Volleyballabteilung hat sich Großes vorgenommen. Sie möchte dieses Jahr zwei neue Beachvolleyballfelder auf dem hinteren Teil des Sportplatz der GMS Furth errichten, um die attraktiven Sportmöglichkeiten in unserem Ort noch um eine weitere Attraktion zu erweitern. Dies stellt den Verein allerdings vor eine große finanzielle Herausforderung, die er mit viel Eigenleistung, Unterstützung der Gemeinde und Sponsoren sowie Fördermitteln versucht zu stemmen.

Ein weiterer Punkt der Mitgliederversammlung war eine Anpassung der Beiträge. Nach über 10 Jahren, waren die gestiegenen Lebenshaltungskosten und zusätzlichen Ausgaben nicht mehr zum bisherigen Beitrag tragbar. Auch hat sich die Anzahl der ausgebildeten Übungsleiter mehr als verdoppelt, die den Vereinsmitgliedern unterstützend bei ihrer sportlichen Tätigkeit beistehen.

Neben zahlreichen Ehrungen stand auch die Wahl eines Teiles der Vorstandschaft wieder auf dem Programm. Wiedergewählt wurde der Geistliche Beirat Pfr. Thomas Winderl (2. Reihe 3. v. l.), die Mitgliederverwalterin Astrid Oswald (2. Reihe 1. v. l.) und der Gesamtjugendleiter Fritz Schweibold (2. Reihe 1. v. r.). Nach längerer Vakanz stellte sich Thomas Menne (sitzend 1. v. l.) als 2. Vorstand zur Wahl und wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung für dieses Amt bestimmt.

Drei Tischtennisspieler aus der Jugend des DJK SV Furth erreichen vordere Plätze beim Bezirksranglistenturnier

Ausgestellt am 13. März 2017,

Michael Rettenberger, Fabian Frankl und Johannes Amann waren die drei Further Spieler, die sich beim Bezirksbereichsranglistenturnier für diese Konkurrenz qualifizieren konnten (siehe Bericht vom 30. Januar).

In der Altersklasse Schüler B (12 Jahre und jünger) traten Michael und Fabian an und mussten in insgesamt acht Einzelspielen um die vorderen Plätze kämpfen. Michael konnte sich gegen sechs Spieler souverän durchsetzen und verlor lediglich gegen Fabian und einen starken Spieler aus Landshut. Das reichte für einen sehr guten dritten Platz! Fabian dagegen ließ keinem seiner Konkurrenten eine Chance, verlor nur zwei Sätze und stand schließlich ganz oben auf dem Treppchen. Auch Johannes zeigte in der nächsthöheren Altersklasse (13- und 14-jährige) in den sieben Spielen seinen ganzes Können und wurde am Ende nach nur zwei Niederlagen mit dem zweiten Platz belohnt.

Alle unsere Spieler konnten sich dadurch für das Landesbereichsranglistenturnier (Südbayern) qualifizieren. Das ist damit das erste Mal, dass sich gleich drei Spieler des DJK SV Furth gleichzeitig für so ein hochklassiges Turnier qualifizieren können; Hochachtung und Glückwünsche für alle drei!

 

Further Tischtennis-Nachwuchs mit Spitzenplätzen bei der Kreisminimeisterschaft

Ausgestellt am 13. März 2017,

Viele unserer Spieler, die sich für dieses Turnier qualifiziert hatten, konnten leider nicht antreten, da der Termin bedauerlicherweise in die Ferien hinein verschoben wurde und sie im Urlaub waren. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass die Teilnehmenden sehr erfolgreich waren.

In der mittleren Alterskategorie der Mädchen konnte sich Franziska Seiler gegen alle anderen durchsetzen und den ersten Platz erringen.

Bei den Jungen traten in allen drei Alterskategorien Further Spieler an. Bei den Jüngsten konnte sich Lorenz Rettenberger den zweiten Platz sichern – ebenso wie Moritz Sossau in der nächsthöheren Altersklasse. Bei den 11-12jährigen schaffte Elias Thurmaier sogar den Sprung nach ganz oben, Steven Suworow wurde Vierter.

Alle fünf haben sich damit für die Bezirksminimeisterschaft qualifiziert: Herzlichen Glückwunsch! Die anderen Spieler haben die Qualifikation meist nur knapp verpasst…

 

Im Bild von links: Franziska Seiler, Michael Kindsmiller, Lorenz Rettenberger, Steven Suworow, Korbinian Franz, Elias Thurmaier, Moritz Sossau und Marek Liedke

 

Christopher Witthöft und Fabian Frankl werden mit der TT-Schulmannschaft bayerische Vizemeister

Ausgestellt am 13. März 2017,

Die sechs Spieler der Tischtennis-Schulmannschaft des Maristen-Gymnasiums (Jahrgang 2004 und jünger) trafen kürzlich in Neuperlach auf die jeweiligen Schul-Meister aus Oberbayern, Schwaben und München. Neben zwei Spielern des DJK Altdorf und zwei Spielern des TTC Rottenburg waren mit Christopher Witthöft und Fabian Frankl auch zwei Spieler des DJK SV Furth am Start. Nur der Sieger dieses Turniers kann sich für die bayerische Meisterschaft in Seubersdorf qualifizieren.

Der erste schwere Gegner kam aus Traunstein und hatte überraschenderweise am Ende keine Chance gegen die Maristen, die mit 7:2 das Auftaktspiel für sich entscheiden konnten. Auch die Konkurrenten aus dem schwäbischen Wettenhausen und dem Münchner Heinrich-Heine-Gymnasium hatten bei den 8:1 und 9:0 Siegen der Further Gymnasiasten diesen nichts entgegen zu setzen. Damit konnten unsere Jungs ohne große Gegenwehr das Ticket für Seubersdorf erringen.

Dort hatten sie mit den Spielern des Gymnasiums Bad Königshofen einen sehr schweren Gegner. Die nordbayerischen Meister hatten im Durchschnitt viel höhere TTR-Werte als die Maristen, dennoch wurde es ein spannendes Spiel. Am Ende verloren unsere Jungs aufgrund einer riskanten Aufstellung der Doppel knapp mit 4:5 (siehe auch Bericht auf der Homepage des MGF).

 

Im Foto ganz links: Christopher Witthöft, ganz rechts Fabian Frankl

Ausschreibung der BSJ zum Jugendaustausch mit Malta

Ausgestellt am 12. März 2017,

Die Bayrische Sportjugend veranstaltet wieder ein Jugend-Austauschprogramm mit Malta. Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren aus Malta besuchen Deutschland im Sommer 2017. Der Gegenbesuch findet 2018 in der 2. Osterwoche statt.

Wer Interesse hat, findet hier weitere Informationen.

18. Freizeitvolleyballturnier der Further Wadlbeißer am 28.1.2017

Ausgestellt am 18. Januar 2017,

Bereits zum 18. Mal veranstalten die Further Wadlbeißer am 28. Januar ihr großes Freizeitvolleyballturnier. 10 Mannschaften aus dem ganzen Landkreis (und sogar darüber hinaus) werden in der Doppelturnhalle des Maristengymnasiums den ganzen Tag um eine gute Platzierung spielen.

Der “Wahnsinn in Pink” beginnt!

Ausgestellt am 8. Januar 2017,

der_wahnsinn_in_pinkDer Startschuss für den „Wahnsinn in pink“ ist gefallen!
Nach einer intensiven letzten Trainingswoche, in der wir noch an den letzten Einzelheiten gefeilt haben, haben wir gestern Abend unsere Show 2017 zum ersten Mal auf der Bühne gezeigt.
Wie immer waren unsere Familien und Freunde die ersten Zuschauer. Die Halle hat getobt und wir sind überglücklich !
Die Fotos von unserer Premiere findet Ihr unter http://www.showfunken.de/galerie/185-07012017-premiere.html

C-Juniorinnen qualifizieren sich für Bezirksfinale

Ausgestellt am 17. Dezember 2016,

17.12.2016: Mit einem hervorragenden 1. Platz im Vorrundenturnier qualifizieren sich die C-Juniorinnen für das Bezirksfinale. Die Mädels zeigten neben hohem Einsatz auch phasenweise technisch anspruchsvollen Fußball, der sie verdient zum Turniersieger machte. Am Ende standen 12 Punkte aus 4 Spielen mit 10:2 Toren zu Buche. Die Spiele im Einzelnen : SG Furth – SG Schwaig 1:0, ETSV 09 Landshut – SG Furth 1:2, SG Furth – TSV Haarbach 4:0, Hadrian Hienheim – SG Furth 1:3.
Das Bezirksfinale findet am So. 29.1.2017 in Ergolding statt.

Abteilung Showtanz klettert für die Integration

Ausgestellt am 8. Dezember 2016,

Vor einigen Wochen, aber ebenso eisigen Temperaturen, machte sich ein guter Haufen Tänzerinnen und Tänzer der Abteilung Showtanz und ca 15 Flüchtlinge aus Furth auf den Weg in den Bayrischen Wald. Dieses Mal ging es zum gemeinsamen Klettern. Nach einer ca. 1 1/2- stündigen Busfahrt (natürlich beim bekannten Busfahrergott) und einer Brotzeit am Parkplatz begann die Sicherheitseinweisung durch das örtliche Personal. Anschließend wurden die Teilnehmer auf den Klettergarten losgelassen. Nachdem die ein oder andere Höhenangst überwunden wurde, waren schließlich alle Teilnehmer in eisigen Höhen angekommen und begannen sich durch die Lüfte zu hangeln. Nachdem die Ersten wieder auf Mutter Erde angekommen waren, ging es für die Bodenständigeren recht schnell zum gemütlichen Teil bei Kaffee und Kuchen über. Die Luftigeren verbrachten noch einige Stunden in der Höhe, bis es nachmittags wieder gen Heimat ging. Alles in allem sind erneut freundschaftliche Kontakte zwischen Aktiven und Flüchtlingen entstanden und alte Kontakte gepflegt worden. dsc_0082dsc_0090